17.05.2021, Medienmitteilung

088 / Zug und Unterägeri: Zwei Gemeinden - gleiche Minute - zwei Verkehrsunfälle

In Zug und Unterägeri haben sich zeitgleich zwei Verkehrsunfälle ereignet. Dabei sind zwei Personen verletzt worden.

Am Mittwochmorgen (12. Mai 2021), um 09:33 Uhr, sind auf der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei gleichzeitig zwei Notrufe wegen zwei Verkehrsunfällen eingegangen.

Einer von ihnen ereignete sich Zentrum von Unterägeri. Ein 74-​jähriger Autofahrer fuhr auf der Zugerstrasse in Richtung Zug und übersah im Kreisverkehr eine 46-​jährige Velofahrerin, die von der Binzenmatt kommend in den Kreisel eingefahren war. Bei der Kollision wurde die Zweiradlenkerin erheblich verletzt. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst Zug wurde die Frau ins Spital eingeliefert.

Der zweite Unfall passierte an der Zugerbergstrasse in der Stadt Zug. Eine 52-​jährige Velofahrerin bog von der Artherstrasse kommend nach rechts in die Zugerbergstrasse ein und beabsichtigte nach links in die Sankt-​Oswalds-Gasse zu fahren. Gleichzeitig bog ein 21-​jähriger Autofahrer von der Grabenstrasse kommend auf die Zugerbergstrasse ein. In der Folge kam es zwischen dem Auto und dem Velo zu einer Kollision. Dabei wurde die Zweiradlenkerin verletzt und mit dem Rettungsdienst Zug ins Spital eingeliefert.